Wohnen

Wohngemeinschaft II

Putensen

Kontakt

HiPsy gGmbH

Wohngemeinschaft II

 

Amelinghäuser Str. 2

21376 Salzhausen/OT Putensen

 

Tel.: 04172–63 15

Fax: 04172–98 79 07

 

eMail: wg2@hipsy.de

 

Die Therapeutische Wohngemeinschaft II ist eine Einrichtung der Eingliederungshilfe und bietet 23 Plätze für volljährige Erwachsene, die aufgrund einer psychischen Erkrankung Schwierigkeiten bei der Bewältigung ihres Alltages haben und Unterstützung bei der Entwicklung einer selbstständigen Lebensführung wünschen.

Im Interesse einer gemeindenahen Betreuung werden die Plätze vorzugsweise an Personen aus der näheren Umgebung vergeben, insbesondere aus dem Landkreis Harburg.

 

Die WG II liegt auf einer ehemaligen Hofstelle in Putensen. Das Wohngebäude hat drei Etagen. Jedem/jeder Bewohner/-in steht ein Einzelzimmer zur Verfügung, das wahlweise möbliert übernommen oder selbst eingerichtet werden kann.

 

Das Dorf Putensen (400 Einwohner) gehört zur Samtgemeinde Salzhausen und liegt am Rand der Lüneburger Heide im Landkreis Harburg.

 

Die nächstgrößeren Städte sind Winsen (Luhe) und Lüneburg in jeweils 20 km Entfernung. Salzhausen ist ein schöner Heideort mit ca. 5000 Einwohnern und ist 3 km entfernt. Dort gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten.

Betreuung

 

Wir arbeiten in einem Bezugssystem. Jeder Bewohner und jede Bewohnerin hat eine/-n Hauptansprechpartner/-in. Nachts gibt es einen Bereitschaftsdienst.

 

 

Mitarbeiter/-innen

 

Wir sind Mitarbeiter/-nnen aus verschiedenen Berufsgruppen (Sozialarbeit, Krankenpflege, Ergotherapie, Hauswirtschaft).

 

 

Aufnahme / Finanzierung

 

Interessierte können zunächst ein Informations- und anschließend ein Vorstellungsgespräch vereinbaren. Vor einer endgültigen Aufnahme erfolgt ein Probewohnen.

Finanziert wird der Aufenthalt durch ein Entgelt, das in der Regel (auf Antrag) vom Sozialhilfeträger übernommen wird.

Die Rechtsgrundlage individueller Rechtsansprüche ist durch §§ 53, 54 SGB XII geregelt.

Angebot und Hilfen

 

Im Rahmen der personenzentrierten Hilfen wird für die Bewohner/-innen ein individueller Hilfe- und Behandlungsplan entwickelt, dessen Grundlagen Bedürfnisse, Situation und Perspektiven der/des Einzelnen sind. Die Hilfeplanung erfolgt in Kooperation mit dem zuständigen Leistungsträger.

Der Hilfeplan kann umfassen:

  • Alltagsbegleitung und -bewältigung
  • Entwicklung einer individuellen Tagesstruktur
  • Haus-, Gruppen-, Einzelgespräche
  • Freizeitgestaltung, Interessenfindung
  • Psychoedukation
  • Ergotherapie
  • Kunsttherapie
  • Entwicklung von Perspektiven
  • Steigerung des Lebensgefühls
  • Teilnahme an Arbeitsprojekten (z. B. Textilwerkstatt, Holzwerkstatt, Gartenbau)
    sowie externe Maßnahmen
  • Vorbereitung auf eigenständiges Wohnen

Die HiPsy gGmbH ist Mitglied im Paritätischen Niedersachsen e. V. und als gemeinnützig anerkannt.

Spendenkonto:

 

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN DE78 2512 0510 0007 4658 03

BIC BFSWDE33HAN